28.12.2018, 19:24 Uhr
Der CDU-Stadtverband Fürstenberg/Havel wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern einen schönen Jahreswechsel und einen erfolgreichen Start in 2019.
Gern veröffentlichen wir hier zum Jahresausklang ein Grußwort unseres Kandidaten Olaf Bechert...
Der CDU-Stadtverband Fürstenberg/Havel wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern einen schönen Jahreswechsel und einen erfolgreichen Start in 2019. Gern veröffentlichen wir hier zum Jahresausklang ein Grußwort unseres Kandidaten Olaf Bechert für die Bürgermeisterwahl am 1. September in unserer Heimatstadt. „Hallo Nachbarn, Freunde, Bekannte und hallo liebe Wegbegleiter und Unterstützer bei bisherigen und für kommende Vorhaben. Ihnen und Euch wünsche ich gemeinsam mit meiner Frau Susi Bechert einen schönen Jahreswechsel. Ob laut oder leise, ob in Gemeinschaft oder allein - möge es so sein, wie jeder einzelne von uns es sich wünscht. In 2019 mögen Glück und Gesundheit möglichst oft und lange an unser aller Seite sein. 2019 - auch ein besonderes Jahr für uns Becherts. Für die am 1. September anstehende Bürgermeisterwahl in unserer Heimatstadt habe ich ja schon frühzeitig „meinen Hut in den Ring geworfen“. Ja, ich würde sehr gern in den dann folgenden 8 Jahren in meiner Geburtsstadt als Bürgermeister für gebotene und notwendige Entwicklung von Fürstenberg/Havel und seinen Ortsteilen vorangehen; meine Zeit dafür einsetzen, dass unser wunderschöner Landstrich die Aufmerksamkeit und Unterstützung auf vielfältigen Ebenen erfährt, die er erwarten darf. Und dies, weil er bereit ist, sich entsprechend selbst aufzustellen und auch so wahrgenommen wird. Meine Entscheidung hat mir meine Frau Susi leicht gemacht. Sie kennt mich und mein Streben wohl allerbestens. Ihr Wort, mich auch im Amte des Bürgermeisters weiterhin so großzügig unterstützen zu wollen, wie bisher bei meinem regionalen Wirken, war für mich eine ganz wichtige Grundlage und Basis dafür, meine Bereitschaft für eine Kandidatur erklären zu können. Und natürlich würde auch sie weiterhin sichtbar zum Stadtbild dazugehören und darüber hinaus auch an meiner Seite oder eigeninitiativ Dinge unterstützen, die Fürstenberg und seinen Menschen gut tun. Über ProjektPrioritäten und Methoden oder ersehnte Umgangsformen für ein Miteinander, die uns Bürger und unsere Gäste gern hier leben lassen, wird noch rechtzeitig informiert. Wichtig ist, dass es uns gemeinsam gelingt, der Jugend Perspektiven und Zukunft in der Heimat aufzuzeigen und den Jüngsten und Älteren in unserer ländlichen Region das Gefühl zu geben, dass Geborgenheit ein Selbstverständnis in unserem Zusammenleben darstellt. Aber schon heute machen ja einige Interessierte von meiner Offerte Gebrauch und sprechen mich offen an. Das ist gut so. Deshalb auch meine frühe Information. Hier und da beziehe ich ja auch bereits Position zu aktuellen Sachthemen und veröffentliche meine Standpunkte. Und natürlich auch hier im Internet. Ja, ganz klar, dass ich dieses Medium seit einiger Zeit auch ergänzend zu anderen Veröffentlichungen dafür ausdrücklich nutze. Andere Mittel (z.B. unser Fürstenberger Anzeiger) stehen mir da leider nicht so offen zur Verfügung, wenn überhaupt. Leider wird es mir auch weiterhin nicht möglich sein, jedem Termin beizuwohnen, wo Projekte, die durch die Stadtverordnetenversammlung angeschoben wurden, Umsetzung erfahren. Das lässt mein derzeitiges berufliches Wirken und mein Einsatz für den Norden des Landkreises auf Kreistagsebene zeitlich einfach nicht zu. Daher auch hier mein Zeichen an alle Interessierten: man möge mich weiterhin einfach ansprechen, mir Fragen stellen oder gut gemeinte Hinweise für Entwicklungsoptionen für unser Fürstenberg/Havel und alle Ortsteile mit auf den Weg geben. Auf gemeinsamen Spaziergängen mit meiner Frau oder auf den vielfältigen Veranstaltungen in unserer Region wird gut dazu Gelegenheit sein. So und nun lassen auch wir erstmal alle „fünfe“ gerade sein. Vielleicht sieht man sich zum Jahresausklang auch noch am SilvesterVormittag in Neuglobsow zum mittlerweile großen Anklang findenden Silvesterspaziergang, wo Kommunalpolitik und Bürger aus der Region sich gern treffen und miteinander ins Gespräch kommen. Wir sind jedenfalls meist gern dabei. Und viele Fürstenberger schon längst.“

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Fürstenberg an der Havel  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec. | 17985 Besucher